Neues Tanklöschfahrzeug bei der Feuewehr Dörpen offiziell eingeweiht

-Showeinlage bringt Fahrzeug zum Vorschein-

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte keiner der Gäste das Fahrzeug gesehen, da das Fahrzeug hinter einem großen schwarzen Vorhang versteckt war. Plötzlich ging das Licht aus und Musik ertönte aus den Lautsprechern. Sechs Kameraden eilten zu ihren Spinten und zogen sich ihre Einsatzkleidung an. Der Vorhang fiel und die Akteure besetzten das Fahrzeug und rüsteten sich in Windeseile mit den Atemschutzgeräten in der Fahrzeugkabine aus. Mit Hilfe des Schnellangiffschlauches, sowie mehreren CO2 Löschern gingen die Einsatzkräfte durch das Publikum und versuchten mehrere durch Licht und Disconebel simulierte Brände zu löschen. Da dieses aber fehlschlug kam der Wasserwerfer auf dem Dach zum Einsatz. Statt Wasser kamen Konfetti und Girlanden aus dem Wasserwerfer. Das war der Schlusspunkt der hollywoodreifen Vorführung.

-Beeindruckende technische Daten-

Anhand der Fahrzeugdaten erklärte Ahlers das neue Fahrzeug. Das Fahrgestell ist ein MAN TGM 18.340 mit einem 18 Tonnen Fahrgestell und einem 340 PS starkem Motor mit Automatikgetriebe. Die Fahrzeugkabine birgt Platz für sechs Einsatzkräfte und vier Halterungen für Atemschutzgeräte, sodass sich die Einsatzkräfte im Einsatzfall schnellstmöglich ausrüsten können. Der Wassertank besitzt eine Kapazität von 4000 Liter. Eine leistungsstarke Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Leistung von 3000 Liter pro Minute ist im hinteren Teil des Fahrzeugs montiert. Das Fahrzeug verfügt über einem festverbauten 150 Liter Schaummitteltank mit einer automatischen Zumischeinrichtung, welcher per Knopfdruck zugeschaltet werden kann, sodass sofort Löschschaum den Einsatzkräften zur Verfügung steht. Auf dem Dach befindet sich ein Schaum- Wasser- Werfer mit einer Leistung von bis zu 2400 Liter pro Minute. Des Weiteren beherbergt das Fahrzeug neben der normalen feuerwehrtechnischen Beladung, auch ein Stromaggregat, Motorsäge, sowie mehrere Beleuchtungseinrichtungen zum weiträumigen Ausleuchten der Einsatzstelle.

Der katholische Pastor Johannes Hasselmann sowie Pastor Ralf Maennl von der evangelischen Kirchengemeinde weihten das Fahrzeug mit Weihwasser und sprachen Gottes Segen aus und beteten dafür, dass alle Einsatzkräfte stets heil und gesund von ihren Einsätzen zurückkommen.

Gemeindebrandmeister Horst Kloppenburg zeigte sich Begeistert von dem hochmodernen Fahrzeug und dankte der Verwaltung, sowie dem Kreis für die Anschaffung. Dieses Fahrzeug sei mit seiner modernen Ausstattung und Technik ein wichtiger Faktor zur Sicherstellung des Brandschutzes in der Samtgemeinde Dörpen. Der stellvertretende Abschnittleiter Nord Hans-Bernd Ahlers überbrachte vertretend für Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff, sowie Brandabschnittleiter Nord Gerd Köbbe die Grußworte und dankte dem gesamten Planungsteam für die super Leistung. Das Fahrzeug sei das Werkzeug der Einsatzkräfte und müsse daher die bestmögliche technische Ausstattung besitzen.

Termine

Keine Termine

Letzte Einsätze

#88/2018
Anforderung IuK- H2Y_P_Suche
13.12.2018
Bischofsweg, Walchum
weiterlesen
#87/2018
Auslösung Rauchwarnmelder
28.11.2018
Hauptstraße, Dörpen
weiterlesen
#86/2018
Verkehrsabsicherung St. Martinsumzug
11.11.2018
Ahlenerstrasse, Dörpen
Einsatzfoto Verkehrsabsicherung St. Martinsumzug
weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen