Neuer Fachbereichsleiter

In den Dialog getreten

Günter Maue und Markus Heller organisierten das jährliche Treffen der Sicherheitsbeauftragten, um mit ihnen in den Dialog zu kommen und wichtige Informationen mit an die Hand zu geben. Mit Heller verliere die Kreisfeuerwehr laut Dyckhoff einen engagierten Fachbereichsleiter, der durch sein Wirken die rund 2800 Feuerwehrkameradinnen und –kameraden im Emsland für mögliche Unfallgefahren im Feuerwehrdienst sensibilisiert habe. Die Kreisfeuerwehrführung ist laut dem Kreisbrandmeister froh, mit Sievers schnell einen Nachfolger gefunden zu haben. Dieses zeige die gesunde Struktur in den emsländischen Feuerwehren. Kreisrat Marc-André Burgdorf, der die Entpflichtung Hellers und Ernennung von Sievers vornahm, hob die Wichtigkeit des Themas „Sicherheit in der Feuerwehrarbeit“ hervor. Letztlich seien die Führungskräfte in den Wehren für die Einhaltung der Vorschriften verantwortlich. Die Sicherheitsbeauftragten könnten nur unterstützend tätig sein.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen